11 Tipps für die richtige Wahl der Outfits für ein Familienfotoshooting

Mindestens genau so wichtig wie die Wahl des passenden Fotografen für Ihre Familienfotos, ist die Entscheidung für die richtigen Outfits. Die gesamte Familie soll für die Fotos top aussehen, und je mehr Familienmitglieder Sie sind, desto mehr Entscheidungen wollen in Sachen Klamotten-Auswahl vor dem Fototermin gefällt werden. Die Bilder werden später an Ihren Wände hängen und sollen Ihnen auch noch nach vielen Jahren Spaß machen. Orientieren Sie sich an diesen Tipps, dann wird Ihre Outfitwahl ein Kinderspiel.


So wählen Sie das passende Outfit für Ihre Familienfotos


Tipp 1 – Farben koordinieren, nicht kopieren

Die Zeiten, in denen jeder ein weißes Shirt und die passende baue Jeans dazu für das Fotoshooting anhaben musste, sind glücklicherweise gezählt. Welche Familie läuft schon ständig im Partnerlook durch die Gegend? Anstatt sich für die Fotos zu klonen, wählen Sie lieber ein paar schöne Farben aus, die in das gleiche Farbschema passen. 2-3 passende Farben sind für ein Foto ideal.

Tipp 2 – Werfen Sie einen Blick auf Ihre Wohnungseinrichtung

Wenn Sie sich für ein Lifestyle Familiefotoshooting bei Ihnen Zuhause entschieden haben, werfen Sie einen Blick auf Ihre Einrichtung. Mögen Sie knallige Farben? Oder sind Sie eher der skandinavisch, helle Einrichtungstyp? Da die Fotos später in Ihrem Zuhause hängen, sollten Sie sicherstellen, das die Farben der Outfits zum Farbschema Ihrer Wohnungseinrichtung passen.

Tipp 3 –  Vermeiden Sie Muster

Kleider mit Mustern sind toll, aber wenn eine ganze Familie zu viele Muster bei einem Fototermin trägt, wirkt das im Bild zu unruhig. Daher statten Sie lieber nur eine Person mit Muster aus, oder verwenden Sie nur sehr klein, ruhigere Muster. Sonst lenken die Outfits im Gesamteindruck des Bildes zu sehr ab.

Tipp 4 –  Kaufen Sie eine Kollektion

Wenn Sie für die Familienfotos neue Outfits kaufen, achten Sie darauf, das Sie in einem Geschäft kaufen, das eine sich abgestimmt Kollektion verkauft. Diese Kollektionen verwenden nur Farben und Muster für die einzelnen Kollektionsteile, die zusammen passen. So kann man egal welches Teil aus der Kollektion auswählen, und es wird in jedem Fall zu den restlichen Teilen innerhalb der Kollektion passen. Das macht farbkoordiniertes einkaufen  extrem einfach, und Sie können sich rein auf den Look konzentrieren.

Tipp 5 –  Planen Sie frühzeitig

Sobald Sie Ihren Fototermin gebucht haben, sollten Sie mit der Outfitplanung beginnen. So kommen Sie später nicht in den Konflikt, das einige der Teile der Kindern nicht mehr passen, oder das Lieblingsteil in der Wäsche liegt. Die Entscheidung, was alle für den Fototermin tragen werden, bis zum Tag des Shootings aufzuschieben, kann leicht zu einer Enttäuschung führen.

Tipp 6 –  Vermeiden Sie weiße oder schwarze Kleidung

Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Bitte kein schwarz, und bitte auch kein weiß. Ich weiß, Sie alle lieben diese Farben, Outfits in diesen Fragen sind unheimlich beliebt. Für Familienfotos sind sie aber extrem ungeeignet. Weiß verliert in der Digitalfotografie gerne mal an Detail, und Schwarz zieht nicht nur Fussel an, es macht das Foto im ganzen auch unheimlich dunkel. 

Tipp 7 –  Accessoires nicht vergessen

Schön ausgewählte Accessoires ergänzen nicht nur Ihr Outfit und die Fotos, Sie machen auch richtig Spaß während des Fotoshootings. Die Kinder bekommen mit den Accessoires eine kleine Aufgabe, und eventuelle Langeweile bei den kleinen, die irgendwann immer aufkommt während des Fototermins, kann mit einem in das Fotoshooting eingebrachte Accessoire wiederbelebt werden. Schöne Bälle, Spielsachen, Seifenblasen, Kuscheltiere oder Luftballons erfreuen Kinder, Eltern und die Fotografin.

Tipp 8 –  Keine T-Shirts mit Aufdrucken

Wir wissen alle das Kinder am liebsten die T-Shirts mit Spiderman oder Minions tragen. Für die Familienfotos machen sich aber genau diese Shirts überhaupt nicht gut. Mitglieder der Disney Family sind genau so ungeeignet wie Shirts mit Sprüchen wie „Here Comes Trouble“. Sie lenken einfach viel zu sehr ab.

Tipp 9 –  Suchen Sie Outfits mit Texturen

Baumwolle ist ein super Material. Auf Fotos sieht es aber viel schöner aus, wenn man zu diesen optisch eher langweiligen Materialien ein paar mehr Texturen wie Schals, Gürtel und Strick kombiniert, um dem Gesamteindruck Ihres Outfits etwas mehr zu geben. Scheuen Sie daher sich nicht davor zurück, den gesamten Look Ihrer Fotos mit einem schönen Materialmix aufzupimpen.

Tipp 10 –  Ziehen Sie Ihren Fotohintergrund in Betracht

Die Location, in der Sie die Fotos machen, sollte bei der Auswahl des Outfits nicht vergessen werden. Machen Sie zum Beispiel Fotos auf einem Blauen Sofa, sollte die erste Wahl des Outfit-Farbschemas kein Blau sein, denn Sie würden im Hintergrund verloren gehen. 

Tipp 11 –  Klassische Schnitte

Die Familienfotos werden für viele Jahre an Ihren Wänden hängen und von vielen Familienmitgliedern weitergereicht werden. Wenn Sie sich für einfache, klassische Kleidung entscheiden, geben Sie den Fotos ein zeitloses Gefühl.




Mit diesen 4 Tipps bereiten Sie sich bestens auf Ihr Babybauchshooting vor

Eine 9-monatige Schwangerschaft ist ein faszinierendes Erlebnis. Der Körper verändert sich von Monat zu Monat und der Bauch wächst. Es lohnt sich diese wunderschöne Zeit in gelungenen Babybauchfotos für die Ewigkeit festzuhalten.

Ein Babybauch ist unglaublich faszinierend. Im Laufe meiner Zeit als Babyfotografin habe ich schon so viele tolle und wunderschöne Babybäuche fotografiert. Manche sind ganz klein, andere dagegen sehr groß. Einige Bäuche sitzen tief, andere rundum auf der Hüfte. Egal wie Ihr Bauch aussieht, es lohnt sich diese aufregende Zeit in natürlichen und angestellten Babybauchfotos festzuhalten. Hier finden Sie 4 Tipps die Sie beachten sollten, wenn Sie darüber nachdenken, ein professionelles Schwangerschaftsshooting mit mir zu buchen.

Tipp 1 – Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt

Den richtigen Zeitpunkt für ein schönes Schwangerschaftsfoto gibt es nicht. Machen Sie am besten während der Schwangerschaft selbst so viele Momentaufnahmen wie es geht und halten jeden Entwicklungsschritt in Bilder fest. Später können Sie daraus eine schöne Collage anfertigen oder aber eine Slideshow auf dem Mobiltelefon. Gerade kleine Kinder finden es unglaublich faszinierend, später den Babybauch der Mutter auf Fotos zu begutachten.

Für das professionelle Babybauchshooting ist das letzte Trimester Ihrer Schwangerschaft der beste Zeitpunkt. Im 8. und 9. Monat ist der Bauch schon richtig groß und läßt sich während unseres Fotoshootings toll in Szene setzen.

Tipp 2 – Wählen Sie das richtige Outfit

In meinen Babybauchfotos lenke ich den Fokus auf den Babybauch - am liebsten auf dem nackten Bauch. Sie bedecken Ihre Brüste mit den Händen oder verschränken die Arme darüber. Das ist eine sehr klassische Babybauchfoto-Pose, sieht aber immer wieder wunderschön aus. Was auch immer toll während eines Babybauchfotoshooting aussieht, sind weite Bluse. Das kann z.B. ein Hemd von Ihrem Mann sein, oder eine weite Bluse. Diese können sie unter der Brust aufknöpfen, so das der Bauch darunter gut zur Geltung kommt. Dieses Outfit funktioniert genial und es sieht zudem sehr lässig aus.

Wenn Ihnen diese beiden Vorschläge zu viel nackte Haut sind, - denn ich weiß nicht jede schwangere Frau fühlt sich 100% wohl in ihrer Haut oder möchte so viel Haut zeigen -, kann das Schwangerschaftsshooting auch mit Kleidung fotografiert werden. Wählen Sie einfach ein oder mehrere Outfits für die Fotos, in denen Sie sich rundum wohl fühlen. Es jedoch bei der Kleidung darauf geachtet werden, dass das Outfit den Bauch gut zur Geltung bringt. Eng anliegende T-Shirts, Kleider oder Pullover eigene sich sehr gut.

Während des Babybauchshoots können wir auch persönliche Accessoires von Ihnen in die Bilder integieren. Dies können zum Beispiel Babyschuhe, Ultraschallbilder, süße Plüschtiere die Sie schon für Ihr Baby gekauft oder geschenkbekommen haben oder die Ihnen selbst schon als Baby gehört haben, oder den Namen auf Holzbuchstaben oder was sich sonst noch süßes anbietet. 

Während des Babybauchshoots können wir auch den Namen oder ein Herz oder einen Smiley mit dicker Creme oder Kinderfarbe auf den nackten Bauch malen. Dies kann von Ihrem Partner übernommen werden, oder, wenn es schon ein älteres Geschwisterlichen gibt, von dem großen Bruder oder der großen Schwester.

Tipp 3 – Wählen Sie die richtige Location

Für ein Babybauchshooting komme ich gerne zu Ihnen und wir fotografieren in ihrem Wohn- oder Schlafzimmer. So entstehen tolle Lifestyle-Babybauchfotos. Im Sommer eignet sich aber auch ein schöner Park in Ihrer Nachbarschaft, oder eine schöne Gegend in der Sie vielleicht gerne spazieren gehen oder zu der Sie einen besonderen Bezug haben. Bei der Wahl der Location für Ihr Babybauchshooting wählen Sie am besten den Ort aus, der am besten zu Ihnen passt. 

Wenn wir Schwangerschaftsfotos im Freien machen, ist es wichtig auf die Uhrzeit zu achten. Morgens oder am späten Nachmittag ist das Licht am schönsten. Die Mittagssonne hingegen macht unschöne Schatten unter den Augen und ist nicht so schmeichelhaft für die Fotos.

Wenn wir die Fotos in Ihrer Wohnung realiseren, muss das Babybauchshooting tagsüber, wenn es schön hell draußen ist stattfinden. Gibt es eine bestimmte Uhrzeit, in der besonders viel Licht in Ihr Wohn- oder Schlafzimmer fällt, sollte das auch berücksichtigt werden, denn je mehr Licht wir für das Schwangerschaftsshooting zur Verfügung haben, desto besser ist das für die Fotos. Mir ist es bei einem Babybauchshooting wichtig, das die Fotos natürlich und nicht gestellt aussehen. Wählen Sie daher einen Ort aus, wo sie sich wohl fühlen. Zuhause mit einer Tasse Tee auf dem Sofa oder mit dem Liebsten Zuhause im Bett sind tolle Orte für Babybauchfotos.

Tipp 4 – Posen

Auch wenn ich immer versuche die Babybauchfotos so umgestellt und natürlich wie möglich zu fotografieren, etwas posen gehört dennoch dazu. Aber auch wenn ich Ihnen eine Pose anbiete, denken Sie daran locker und natürlich zu bleiben. Lächeln Sie viel und verstellen Sie sich nicht während des Babybauchshootings. Sie müssen auch nicht direkt in die Kamera schauen, wenn Sie das nicht mögen. Babybauchfotos die im Profil aufgenommen werden sehen genau so gut aus wie solche, in denen Sie direkt in die Kamera schauen. Konzentrieren Sie sich einfach nur auf sich, Ihren Partner - wenn der dabei ist, und Ihren Babybauch.


Newborn Fotoshoot mit dem kleinen Ferdinand

Als Babyfotografin habe ich über die Jahr gelernt, das es am Set eines Babyfotoshoots nur einen Boss gibt: Das Baby!

Egal was ich mir für Motive vornehme, oder welche Pose ich gerne inszenieren möchte, wenn das Baby nicht will, muss ich mir etwas anderes einfallen lassen. Ich agiere daher immer sehr spontan und lasse mir Motive einfallen, die gerade zu der Stimmung des Babys passen. Ein Baby das nicht gerne auf dem Bauch liegt, kann ich beispielsweise nicht in einer, wenn auch sehr süßen, Pose in Bauchlage fotografieren, es macht da einfach nicht mit.

Der kleine Ferdinand hat bei unserem Babyfotoshoot bei allen erdenklichen Motiven super mitgemacht. Erst wenige Tage alt, hat er die meiste Zeit mit schlafen verbracht. In einigen Momenten war Ferdinand dann aber auch wach, hat seine Augen gezeigt, und mir die schöne Gelegenheiten gegeben, einige Babybilder mit seinen wachen, neugeborenen Gesichtsausdruck festzuhalten.

Ich achte bei meinen Babyfotos auch immer darauf, das ich viele schöne Details von den Händen, Füßen oder den Härchen festhalte. Diese Details lassen sich später, in einem Fotoalbum oder auch in einem Bilderrahmen, ideal nebeneinander zu einer schönen Collage arrangieren.

Using Format